Dach

Das Dach ist der vielleicht wichtigste Teil eines Hauses, denn es spielt nicht nur eine gestalterisch wichtige Rolle, sondern es schützt die Bewohner auch vor Sturm, Regen und Schnee. Darüber hinaus bietet es Schutz vor zu großer Hitze im Sommer und klirrender Kälte im Winter, wobei dieser Nutzwert und Wohnkomfort im wesentlichen von der Qualität der Dämmung des Daches abhängt. Da ein Dach viel aushalten muss, von angefangen bei schwankenden Temperaturen über hohe Windgeschwindigkeiten bis zu literweise Regen, empfiehlt es sich, beim Neubau auf ein qualitativ hochwertiges und vor allem gut gedämmtes Dach zu achten. Nur so lassen sich Schäden am Dach, Feuchtigkeit und hohe Wärmeverluste vermeiden.

Nachträgliche Dachisolierung

Wenn im Herbst die Tage kürzer werden und die ersten Nachtfröste einsetzen, kann man morgens beim Verlassen des Hauses schnell feststellen, welche Nachbardächer gut isoliert sind und welche nicht. Die Dächer mir einer guten Isolierung sind weiß, die anderen dunkel und feucht. Die Energie, die eigentlich dem Wohlbefinden im Haus dienen soll, wird dazu benutzt, um das Dach abzutauen, ein völlig unnötiger Vorgang.

Eine Dämmung des Daches, die verhältnismäßig kostengünstig selbst angebracht werden kann, hilft, viel Energie zu sparen und somit die Umwelt auf einfache Art zu entlasten. Die Baumärkte stellen gerne ihre Fachleute zur Verfügung, eine optimale Beratung ist somit geboten. Je nach Beschaffenheit des Daches und der Zugänglichkeit gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Am einfachsten ist es, einen nicht bewohnten Dachboden, dessen Ziegel im gesamten Dachbereich von innen zugänglich sind, zu isolieren. Hier werden Dämmstoffplatten zwischen den Dachsparren mit Hilfe von darüber genagelten Latten befestigt. Um Kältebrücken zu vermeiden, können als Ergänzung weitere Dämmstoffplatten unter den Sparren befestigt werden. Polyurethan-Hartschaumplatten dienen demselben Zweck. Nach dieser Wärmedämmung kann man das Ganze mit Rigips-Platten, die eine weitere Dämmeigenschaft haben, verkleiden. Schnell entsteht so ein zusätzlicher Wohnraum unter dem Dach.

Etwas aufwändiger ist es, wenn das Dach so gestaltet ist, dass man von innen ohne größere Baumassnahmen nicht isolieren kann. Hier helfen ein Abdecken des Daches und das Anbringen der Dachdämmung von außen.

Mehr als nur gut geschützt

Nach einer guten Dämmung lohnt es sich darüber nachzudenken, ob das Dach für die Installation einer Solaranlage geeignet ist. In vielen Fällen war die Dämmung des Daches erst ein Anfang. Ist man erst einmal auf den Geschmack gekommen, wie viel Geld sich mit modernen Ausbauten bei zum Teil staatlicher Hilfe sparen lässt und welcher Beitrag zum Umweltschutz damit geleistet wird, dann geht die Modernisierung weiter.

So mancher Altbau wurde, nachdem das Dach isoliert war, zu einem Haus, dessen Bewohner bei minimalem Energieeinsatz ein Maximum an Komfort genießen konnten.




Hier finden Sie die aktuellsten News aus der Kategorie "Ausbau & Modernisierung" aus dem Online Magazin. Die Beiträge beinhalten Beispiele und Wissenswertes rund die Energetische Sanierung:
Ab Mai 2014: Neue Energiesparverordnung (EnEV) erhöht die Anforderungen an deutsche Gebäude

Ab Mai 2014: Neue Energiesparverordnung (EnEV) erhöht die Anforderungen an deutsche Gebäude

Klimaschutz geht vor allem Energieeffizienz und damit Einsparungen einher – in Deutschland sollen alle Gebäude bis 2050 klimaneutral sein, zumindest fast alle. Die Anforderungen, die damit für die Häuser, Gebäude und Wohnungen gelten, werden in der neuen sogenannten Energiesparverordnung, kurz EnEV, festgesetzt, die im Mai 2014 in Kraft tritt und Eigentümer zum Handeln “zwingt”. Vor [...]

Mit einem Blockheizkraftwerk im eigenen Keller die Kosten für Strom und Wärme senken

Mit einem Blockheizkraftwerk im eigenen Keller die Kosten für Strom und Wärme senken

Längst werden die Kosten für Heizung und Strom als sogenannte “zweite Miete” bezeichnet, denn aufgrund kontinuierlicher Preissteigerungen in den letzten Jahren liegen sie nicht selten gleich bei mehreren hundert Euro. Kein Wunder, schließlich sind beispielsweise die Preise für Erdgas in den vergangenen zehn Jahren um 60 Prozent nach oben geklettert und beim Strom sieht es [...]

Renew Building: EU-gefördertes Projekt zur Reduzierung der Heizkosten bei Altbauten

Renew Building: EU-gefördertes Projekt zur Reduzierung der Heizkosten bei Altbauten

Die Reduzierung von Energiekosten – vor allem für das Heizen – und die damit verbundene Umweltentlastung ist das Ziel jedes Mieters oder Eigentümers von Wohnraum. Vor allem Altbauten sind dabei wahre “Energiefresser”. Die Lösung für dieses Problem liegt allerdings nicht immer klar auf der Hand, denn: Oft sind Dämmmaterialien mit hohem Energieeinsatz gefertigt und nach [...]

Weitere Beiträge sind unter der Rubrik "Neubau" sowie den folgenden Unterkategorien zu finden:
Passivhaus, KfW Effizienzhaus 55, Nullenergiehaus, Plusenergiehaus