Fenster & Türen

Fenster und Türen beim ökologischen Bauen

Bei der Planung eines neuen Hauses oder der Sanierung eines bereits bestehenden Gebäudes wird es bei geringer werdenden Ressourcen und steigenden Energiepreisen vor allen Dingen auch aus ökologischer Sicht immer wichtiger, die Energieeffizienz zu beachten. Wird bei möglichst geringem Einsatz von Energie ein maximaler Nutzen erzielt, dann besteht eine hohe Effizienz. Es spielt in diesem Zusammenhang keine Rolle, welcher Art die eingesetzte Energieform ist. Regenerative Energien unterstützen allerdings den ökologischen Gedanken und sind daher anderen vorzuziehen. Schließlich geht es darum, unseren Kindern eine lebenswerte Umwelt zu erhalten.

Fenster und Türen tragen ganz besonders dazu bei, dass Energie entweder nach draußen verpufft oder aber optimal genutzt werden kann. An diesen Schleusen nach draußen zu sparen kann bei voraussichtlich weiter steigenden Energiekosten aufgrund mangelnder Wärmedämmung auf die Dauer teuer werden.

Haustür und Fenster sind oft Schuld an hohen Wärmeverlusten

Die preiswerteste Methode, die Eingangstür abzudichten, ist es, eine zusammengerollte Decke oder eine eigens dafür angefertigte Stoffrolle davor zu legen. Besser und effektiver ist es natürlich, eine Tür einzubauen, die den heutigen Standards bezüglich Wärmedämmung entspricht und den gemäß Energieeinsparverordnung geforderten Wärmedämmwert erreicht oder gar unterschreitet. Auch optisch lassen moderne Haustüren trotz teilweise filigranen Aussehens keine Wünsche offen. Die Verwendung von Glas bei einer Tür ist nicht nur ein stilistisches Element, durch moderne Wärmeschutzverglasung werden alle Forderungen nach maximaler Energieeffizienz erfüllt.

Bei den Fenstern ist heutzutage die Dreifachverglasung zum Standard geworden. Beschichtungen machen es möglich, dass Sonnenlicht den Innenraum erwärmt, während die Wärme in das Innere des Hauses reflektiert wird. Durch die drei Scheiben wird erreicht, dass die empfindlichen Beschichtungen im Inneren der Fenster so angebracht sind, dass beim Reinigen keine Beschichtung beschädigt werden kann. Es wird der gleiche Effekt wie bei einer Heizung erzielt, nur dass hier keinerlei kostenintensive Energie zugeführt wird, das Wärme spendende Sonnenlicht ist kostenlos.

Ökologisch Bauen bedeutet, Fenster und Türen so zu wählen, dass der U Wert, das ist der Wärmedurchgangskoeffizient, möglichst gering ausfällt, also möglichst wenig Wärme verloren geht. Bei der richtigen und umweltbewussten Planung von Fenstern und Türen wird eine Wohnqualität erreicht, die neben hohen Sparpotentialen auch das Umweltgewissen beruhigt.




Hier finden Sie die aktuellsten News aus der Kategorie "Ausbau & Modernisierung" aus dem Online Magazin. Die Beiträge beinhalten Beispiele und Wissenswertes rund die Energetische Sanierung:
Ab Mai 2014: Neue Energiesparverordnung (EnEV) erhöht die Anforderungen an deutsche Gebäude

Ab Mai 2014: Neue Energiesparverordnung (EnEV) erhöht die Anforderungen an deutsche Gebäude

Klimaschutz geht vor allem Energieeffizienz und damit Einsparungen einher – in Deutschland sollen alle Gebäude bis 2050 klimaneutral sein, zumindest fast alle. Die Anforderungen, die damit für die Häuser, Gebäude und Wohnungen gelten, werden in der neuen sogenannten Energiesparverordnung, kurz EnEV, festgesetzt, die im Mai 2014 in Kraft tritt und Eigentümer zum Handeln “zwingt”. Vor [...]

Mit einem Blockheizkraftwerk im eigenen Keller die Kosten für Strom und Wärme senken

Mit einem Blockheizkraftwerk im eigenen Keller die Kosten für Strom und Wärme senken

Längst werden die Kosten für Heizung und Strom als sogenannte “zweite Miete” bezeichnet, denn aufgrund kontinuierlicher Preissteigerungen in den letzten Jahren liegen sie nicht selten gleich bei mehreren hundert Euro. Kein Wunder, schließlich sind beispielsweise die Preise für Erdgas in den vergangenen zehn Jahren um 60 Prozent nach oben geklettert und beim Strom sieht es [...]

Renew Building: EU-gefördertes Projekt zur Reduzierung der Heizkosten bei Altbauten

Renew Building: EU-gefördertes Projekt zur Reduzierung der Heizkosten bei Altbauten

Die Reduzierung von Energiekosten – vor allem für das Heizen – und die damit verbundene Umweltentlastung ist das Ziel jedes Mieters oder Eigentümers von Wohnraum. Vor allem Altbauten sind dabei wahre “Energiefresser”. Die Lösung für dieses Problem liegt allerdings nicht immer klar auf der Hand, denn: Oft sind Dämmmaterialien mit hohem Energieeinsatz gefertigt und nach [...]

Weitere Beiträge sind unter der Rubrik "Neubau" sowie den folgenden Unterkategorien zu finden:
Passivhaus, KfW Effizienzhaus 55, Nullenergiehaus, Plusenergiehaus